StammesSippenLager 2016

Eigentlich alles wie immer, sollte man meinen.

imm012_14a

Die selbe Hütte, der gleiche Zeitraum, eine ähnliche Anzahl an Menschen und doch war alles anders. Kulinarische Höhen wurden erklommen,  Nachtschlachten geschlagen, unzählige Menschen erraten, Geschichten gehört, Wälder erkundet und gemeinsam gesungen. Schon bei der Ankunft auf der Hütte wurde klar, dass dieses Jahr das Sippenlager wieder etwas ganz besonderes werden würde.

 

Die Stimmung war vom ersten Moment an fantastisch, es wurde gelacht, gescherzt, sich kennengelernt und gemeinsam die Hütte erkundet. Am Abend haben dann die Jüngeren eine große Pizzaschlacht, am Ofen erfolgreich geschlagen. Wer schon einmal in einem Holzofen Pizza gemacht hat, weis was das für eine Herausforderung ist.

OLYMPUS DIGITAL CAMERA
Es wurde bis in die Nacht hinein Brettspiele gespielt und zusammen gesessen.
Der Donnerstag war geprägt von viel freier Zeit und noch mehr Zeit im Wald.
Gruppenweise zog man los um seine Survivalkenntnisse auf die Probe zu stellen,
Zeltbauen, Feuermachen, Essen kochen und kleine Aufgaben erledigen.
Dabei sind auch viele der tollen Bilder in der Galerie entstanden.
Die Nacht wurde mit einem wilden Taschenlampen Geländespiel verbracht, der Wald war erfüllt von Lichtkegeln.
Am Freitag morgen konnte man von den Älteren lernen, viele kleine Angebote, Kniffe, Tipps und Tricks wurden weitergeben.
Bente entführte am Nachmittag alle in den wundervollen Wald um die Hütte, es wurde neben einer schönen Wanderung auch viel gelernt über den Wald und seine Bewohner.
Abends wurden wir von verschiedenen Geschichten in den wohl verdienten Schlaf gelesen.
Den Samstag haben wir verbracht mit den Vorbereitungen für das Große Festmahl und den Aufnahmen. Nach dem Frühstück hat das Kuchenteam sich an die Arbeit gemacht und angefangen etwas ganz besonderes für den Abend zu kochen.
Für alle die leider nicht dabei sein konnten hier ein kleiner Einblick, es gab Feldsalat, selbst gemachte Wegdes, Pulled Pork aus dem Dutch Oven, Pulled Chicken aus der Tajine, eine große Marokkanische Gemüse Tajine, verschiedene Saucen, Auberginensalat und Kuchen.
Nach sehr leckerem Tschai kam noch die obligatorische Nachtschicht und am Sonntag
dann Hütte putzen und ab nach Hause.
Wir freuen uns schon auf nächstes Jahr!

 

imm010_15a

Veröffentlicht von

Kassenwart, Gauführer der Alemannen und 1. stellv. Vorsitzende des Fördervereins

Schreibe einen Kommentar